Joannes Jais

*24.05.1752   +30.10.1806 Bozen

Geigenmacher auch Pfarrmusikant

Eltern: Franciskus Jais (Geigenmacher)  °°  Maria geb. Wörnle

1. °° 13.06.1775 in Bozen Maria Afra Oberörzbacher (1754  -  13.12.1787, Bozen)
2. °° 09.11.1790 in Bozen Maria Hilber (1745  -  14.04.1824, Bozen)

Joannes Jais hatte keine Nachkommen

Quelle: Hanns Engl Bozen

Bruder des Geigenmachers Anton Jais  (*03.02.1748 - +24.10.1805)

Geige     17??     (Quelle Archiv W.Z.)
Cello     1776/8     (Quelle Archiv W.Z.)
Geige     178?     (Quelle Archiv W.Z.)


Joannes Jais wird in den Rechnungsbüchern der Kirchenpropstei im Stadtarchiv von Bozen ab 1773 als Nachfolger des verstorbenen Alban ( Joseph Antonius Alban geb.05.03.1720 – gest.06.07.1771 ) aufgelistet.

Es existieren Eintragungen über Geigenreparaturen und Abrechnungen als Pfarrmusikant.

Die Instrumente, die ich bis jetzt mit seinen Zetteln sah, stammen aus Mittenwald in sehr unterschiedliche Qualität. Ich vermute, dass er sie dort einkaufte und mit seinem Zettel versah.
Aber nach diesen wenigen Instrumenten ist kein abschließendes Urteil möglich.